Wohnheim

Wohnheim Haus WaldachblickWohnheim "Haus Waldachblick"

Das Wohnheim "Haus Waldachblick", landschaftlich reizvoll in Oberschwandorf, einer kleinen Gemeinde am Rand des Nordschwarzwaldes, gelegen, bietet Platz für 28 psychisch kranke Menschen. Vom Haus mit seiner Südhanglage genießt man einen herrlichen Ausblick über das Waldachtal.

Die Bewohner/innen leben in Wohngruppen zu jeweils zehn Personen in Einzelzimmern, die zum Teil mit Dusche und Balkon ausgestattet sind. Die Bewohner/innen organisieren ihrer Alltag weitgehend selbstständig. Sie waschen ihre Wäsche, gehen Einkaufen, bereiten das Frühstück und das Abendessen zu, das sie gemeinsam im gemütlichen, gruppeneigenen Wohnraum mit integrierter Küchenzeile zu sich nehmen. Das Mittagessen wird zentral in der Werkstatt oder im Wohnheim eingenommen. Jede Gruppe wird von zwei Fachkräften betreut.

Feste Bezugspersonen

Jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner hat eine feste pädagogisch-therapeutische Bezugsperson. In Einzel- oder in Gruppengesprächen sowie in Gruppenveranstaltungen und -abenden werden die individuellen Therapieziele festgelegt und verfolgt.

Die Angehörigen werden soweit möglich und im Einzelfall sinnvoll über Familiengespräche in die Betreuung einbezogen.

Klare Tagestrukturen

Die Bewohnerinnen und Bewohner brauchen für ihre persönliche Entwicklung klare und verbindliche Tagesstrukturen. Etwa die Hälfte der Bewohnerschaft beteiligt sich am hauseigenen Tagesprogramm, das in regelmäßiger Abfolge folgende Angebote einschließt:

  •  Arbeitstherapie
  •  Töpfern und Tonen
  •  Kunst- und Maltherapie
  •  Ergotherapie
  •  Integriertes psychologisches Trainingsprogramm (IPT)
  •  Psychoedukation
  •  Erlebnistherapie